Jiffy Torfquelltöpfe

0,25 

Vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Jiffy-7 Torfquelltöpfe werden seit Jahren sowohl von Hobbygärtnern als auch in der professionellen Gartenindustrie erfolgreich zur Aufzucht verwendet. Die praktische Kombination aus Anzuchttopf und Aussaaterde spart Zeit und punktet mit hohen Keimraten. Das feine Netz sorgt für Stabilität und die Torffüllung bietet Keimlingen und Stecklingen perfekte Voraussetzungen.

Das Netz der Jiffy Torfquelltöpfe besteht aus Polymilchsäure (PLA). Polymilchsäure ist eine umweltfreundliche Alternative zu Kunststoffen und wird aus Maisstärke und Zuckerrohr gewonnen. So ist das Netz der Jiffys auch komplett biologisch abbaubar und kompostierbar.

Für optimale Ergebnisse werden die Torfquelltöpfe mit Sämling in einem Zimmergewächshaus untergebracht. In den kalten Jahreszeiten empfehlen wir ein beheiztes Zimmergewächshaus. Die erhöhte Temperatur sorgt für höhere Keimraten und gesunde Wurzeln.

So werden Jiffy Torfquelltöpfe eingesetzt

Die Torfquelltöpfe in die Pflanzschale deines Gewächshauses legen. Alternativ klappt das natürlich auch mit jedem anderen wasserdichten Behälter.
Lauwarmes Wasser hinzugeben, bis die Quelltöpfe vollständig aufgequollen sind und kein weiteres Wasser mehr aufnehmen.
Überschüssiges Wasser abgießen

Ein kleines Loch für den Samen machen, ca. 0,5 – 1cm tief. Ein Pikierstab hilft dir dank Maßangabe die korrekte Tiefe zu stechen und höchste Hygieneansprüche für anfällige Pflanzen einzuhalten.

Samen in das Loch legen und mit Erde bedecken.
Bis die Samen gekeimt haben für hohe Keimraten in einem geschlossenen Gewächshaus unterbringen.

Nach der Keimung die Lüftungsöffnungen des Gewächshauses öffnen und den Deckel letztendlich komplett entfernen.

Um die Wurzeln zu schützen sollten die Quelltöpfe spätestens eingetopft werden, sobald die ersten Wurzeln zu sehen sind. Die Jiffy Torfquelltöpfe können samt Netz in einen größeren Topf eingesetzt werden.
Wir bieten auch günstige Staffelpreise an.

 

Hoch